Pressestimmen

Pressefotos

Pressekontakt:

Hermann Röttger
Telefon: 01522 864 000 1
Mail: faehre-kronsnest@t-online.de

Datenübersicht:

1576

erste belegbare urkundliche Erwähnung der Fähre Kronsnest

1968

Einstellung des Fährbetriebes

1. Juni 1992

Gründung des “Verein zur Förderung und Erhaltung der historischen Kronsnester Fähre als Denkmal auf dem Wasser e.V.”

November 1992

Bau des Fährkahns von der Werft Hatecke in Freiburg/ Elbe

10. April 1993

Taufe und Stapellauf der Fähre “ Hol över “

1. Mai 1993

Wiedereröffnung der Fähre Kronsnest

Juli 1995

Eröffnung des Ausstellungsraumes Stöpenkieker

Oktober 1995

Fertigstellung des Wartehäuschen auf der Seesteraner Seite

April 1998

Einweihung  des vereinseigenen Klohauses

2002

10 jähriges Jubiläum des Fährvereins

November 2002

15. Deutsche Fährleutetreffen  in Kronsnest

Juni 2004

Eröffnung der "Sööten Eck",  unserer Fahrradraststätte

Technische Daten des Fährkahns:
Fährkahn nach historischem Vorbild

Werft:

Hatecke in Freiburg/Elbe

Baumaterial:

 Eichenholz

Baujahr:

1993

Größe der Fähre:

4,40 m Länge  1,80 m Breite

Gewicht:

640 kg

Passagierzahl:

7 Gäste + 1 Fährmann

Antrieb:

mit Hilfe eines Riemens wird der Kahn durch "Wriggen" vom Fährmann (Schwarzbrotmotor) angetrieben